Monroy2.gifSchrift-Monroy-schwarz.gifKapellmeister Miguel Angel Monroy geboren in Bogota und seit 1992 deutscher Staatsbürger, besitzt Abschlüsse in Philosophie, Psychologie und Pädagogik. 

Doch sein Herz schlug seit frühester Kindheit für die Musik. So studierte er Musiktheorie, Orgel Chorleitung und Dirigiertechnik, gefolgt vom Kompositionsstudium bei Yannis Ioannidis, das er mit Auszeichnung beendete.

Er machte sich einen Namen als Direktor und Leiter eines der bekanntesten Chöre Venezuelas, durch zahlreiche Schallplatten-, Rundfunk- und Fernsehauftritte sowie ausgedehnte Tourneen durch Süd- und Mittelamerika, der Karibik und Europa.

Nach seiner Übersiedlung nach Deutschland, folgte das Kapellmeisterstudium an einer staatlichen Hochschule für Musik bei Professor Walter Hügler, das er mit dem Staatsexamen mit Auszeichnung abschloss. Neben der Dozentur für Dirigieren und Orchesterpraxis an dieser staatlichen Hochschule, folgten verschiedene Dirigierkurse unter seiner Leitung im In- und Ausland.

Sein erster Preis beim Wettbewerb im Rahmen der Internationalen Meisterkurse für Dirigieren in Biel/Bienne (Schweiz), legte den Grundstein für die langjährige Betreuung dieser Kurse. Zuerst als Assisstent, bis er im Jahre 1997 deren fachliche Leitung übernahm.

Er ist seit Jahren aktiv als Gastdirigent und ständiger Chor- und Orchesterleiter in Europa und Südamerika.

Die vielen Kritiken bezeugen Miguel Angel Monroy Können auf höchstem künstlerischen Niveau, ohne dabei den Ruch des Elitären und Abgehobenen aufkommen zu lassen.

Er versteht es trefflich, sein großes Einfühlungsvermögen in die Kompositionen der alten Meister, an die ihm anvertrauten Orchester zu vermitteln und die zu Papier gewordene Musik mit neuem, ausdrucksvollen Leben zu erfüllen.